Rozehnals Sturzflug geht immer weiter!

2. srpna 2010 v 21:50 |  English-Deutsch news

Der Tscheche David Rozehnal patzte erneut bei Spiel gegen die Löwen. Er hat nun keine Zukunft mehr beim HSV.

Es war nicht mehr als ein Test, dieses 1:1 gegen Zweitligist 1860 München. Und Armin Veh ist der Letzte, der sich während der Vorbereitung von Resultaten beeinflussen lässt. Eine Erkenntnis lieferte der Kick aber: David Rozehnal dürfte keine Zukunft mehr beim HSV haben. Der Sturzflug des Tschechen geht weiter.

Auch gegen die Löwen patzte Rozehnal, verlor vor dem Ausgleich den Zweikampf mit Benny Lauth. Er spielt, wie er trainiert - schlecht. Was ist da nur los?

"Ich kann es auch nicht erklären", sagt Veh. Dann wird er deutlicher: "Er muss seine Leistung abrufen. Wenn ich das Gefühl habe, dass es schwierig wird, ihn reinzubringen, ist das schlecht. Spieler sind auch in der Bringschuld." Dass Rozehnal aufgrund der Konkurrenzsituation übernervös sein könnte, kann der Trainer nicht nachvollziehen: "Er ist keine 18 oder 19 Jahre alt. Ich sehe keinen Grund für ein psychisches Problem."

Rozehnal vor dem Aus. Schon gegen 1860 wurde er nur eingewechselt - der Ivorer Guy Demel erhielt den Vorzug neben Neuzugang Heiko Westermann, der gesetzt ist. "Ich habe Guy ja nicht aus Jux und Dollerei aufgestellt", bestätigt Veh. Da in Kürze auch WM-Fahrer Joris Mathijsen zum Team stößt, ist Rozehnal (kam vor einem Jahr für satte fünf Millionen von Lazio Rom) nur noch die vierte Wahl im Abwehrzentrum. Der HSV wird ihm wohl nahelegen, sich einen neuen Verein zu suchen. Das Problem dabei: Wer will einen Rozehnal in dieser Verfassung haben?

 


Anketa

Chcete aby David měl oficiální stránky?

Ano 73.6% (217)
Ne, jsem spokojem s tímto webem 26.4% (78)

Aktuální články

Reklama